Polar-Wandsystem

Wand

Polar-Wand

Polar-Sandwichpaneel

Das Polar-Wandsystem besteht aus Sandwichpaneelen mit einem Kern aus Polyurethan-Hartschaum, die mit Schrauben an der Sekundärkonstruktion befestigt werden. Das Polar-Wandpaneel setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Zwei im Rollformverfahren hergestellte Stahltrapezprofile werden mit FCKW-freiem Polyurethan ausgeschäumt. Es stehen unterschiedliche Paneeldicken und -typen zur Auswahl. Seitlich ausgebildete Nuten und Federn ermöglichen eine dichte und kraftschlüssige Verbindung.

Vorteile

  • Erfüllung individueller Wärmedämmwerte
  • ansprechende Profilierung des Paneels
  • schnelle Montage
  • breite Zubehörpalette

Technische Daten

  • Alle gängigen Paneel-Stärken erhältlich
  • Größere Dämmstärken auf Anfrage
  • Nennbreite: 1.000 mm
    Befestigung des Polar-Wandsystems an Sekundärkonstruktion Polar-Wand

Zubehör

  • ein- und zweiflüglige Türen
  • Ausrahmungen für Tore, Türen, Fenster usw.
  • Türen, Fenster usw.
  • alle An- und Abschlussprofile
Polar-Wandsystem

Farben und Berschichtungen

Polar-Wandsystem

Entsprechend technischer Anforderungen und Gestaltungswünschen stehen verschiedene Farben und Beschichtungsarten zur Auswahl. Die Innenseite der Paneele ist üblicherweise mit grauweißem Superpolyester beschichtet.

Anwendungsbeispiele

  • Gebäude des Monats August 2015

    Hochregallager

    Das belgische Unternehmen Charlier Logistics SA realisiert nun schon zum vierten Mal in Folge mit dem Astron-Baupartner Wust eine Lagerhalle von...

    Mehr erfahren
  • Produktionshalle

    Produktionshalle

    Geberit, der europäische Marktführer für Sanitärtechnik, wollte sich vergrößern und neu bauen. Als Produktionsstandort für Süd-Ost-Europa wählte man...

    Mehr erfahren
  • Gebäude des Monats Februar 2014

    Gebäude des Monats Februar 2014

    Das 1996 gegründete Unternehmen David Communication ist Spezial-Distributor mit den Schwerpunkten Flash-Speicherkarten und LED-Leuchtmittel und wurde...

    Mehr erfahren
  • Gebäude des Monats März 2015

    Gebäude des Monats März 2015

    Der Astron-Baupartner Eiffage Construction gewann die öffentliche Ausschreibung des Flughafens Straßburg für den Bau eines 1.250 m² großen...

    Mehr erfahren

    Polar-Wandsystem Polar-Wandsystem

Der übliche Abstand zwischen den Pfetten beträgt horizontal gemessen zwischen 1,5 m und 3 m (je nach statischen Erfordernissen). Die zulässige Neigung beträgt zwischen 6 % und 20 %. Die Polar-Wandpaneele werden auf jeder Pfette mit selbstbohrenden Edelstahlschrauben befestigt. Die Schrauben haben besondere Dichtscheiben: Konisch vorgesetzte Metallscheiben, auf welche Dichtungen aus einem Material mit optimaler Witterungs-, UV- und Alterungsbeständigkeit (EPDM) aufvulkanisiert sind. Das Anpressen der Dichtscheibe beim Einschrauben bewirkt eine kontrollierte elastische Verteilung des EPDM. Es füllt sämtliche möglichen Hohlräume und sichert die zuverlässige Dichtung.