Yandex-Rechenzentrum

Kürzlich wurde der erste Gebäudeblock des neuen Yandex-Rechenzentrums in Russland in Betrieb genommen. Bei dem Kunden handelt es sich um niemand geringeren als Russlands populärste Online-Suchmaschine, quasi dem dortigen Pendant zu Google.

Das 6.600 m² große Rechenzentrum besteht aus fünf Serverhallen und einem Gebäude für die Stromversorgung. Die Hitze der Computereinheiten wird gespeichert und an die umlegenden Haushalte weitergeleitet. Zur Kühlung wurde auf die üblichen Industrie-Klimaanlagen verzichtet. Stattdessen wird die Außenluft ins Gebäudeinnere umgeleitet.

https://www.facebook.com/ruslistopad

Das alles macht das neue Yandex-Rechenzentrum zu einem der fortschrittlichsten auf der ganzen Welt. In Sachen Nachhaltigkeit und Technik sei es zukunftsweisend, erklärt Nikolai Ivanov, der Direktor des neuen Gebäudekomplexes. 



Zurück