Hallenbau-Referenz für sonstige Stahlhallen: Museum

Sonstige Astron-Gebäude

Museum

Museum für Wale – ein beeindruckendes Erlebnis

Das Museum präsentiert europaweit die größte Ausstellung über Wale. Hier können die Ozeanriesen in Lebensgröße bestaunt werden. Ein Besuch in dem Museum Whales of Iceland vermittelt den Eindruck, man spaziere durch eine magische Unterwasserlandschaft.

Die Halle liegt direkt am Hafen von Reykjavík. Ursprünglich wurde sie als Einzelhandelsgeschäft und Werkstatt für Autoreifen entworfen und gebaut. Der Kunde war sowohl von der Größe als auch der passenden Lage der Halle begeistert. Um das Gebäude in ein Walmuseum zu verwandeln, waren nur wenige Anpassungen nötig. Die riesige Ausstellungshalle ist mit einem energieeffizienten und kostensparenden doppeltem Dachsystem ausgestattet und das technisch hochmoderne LPA900 Wandsystem sorgt für eine einzigartige Ästhetik. Neben dem riesigen Ausstellungsraum befinden sich noch ein Café und ein Museumsladen in der Stahlhalle.

 

 

Baupartner
Bakkafell Ltd. - Island
Nutzung
Museum
Fläche
3.100 m²
Spannweite
33 m
Rahmentyp
AZM1
Wandsystem
LPA900
Dachsystem
Polardach

Galerie

  • Hallenbau-Referenz für sonstige Stahlhallen: Museum
  • Hallenbau-Referenz für sonstige Stahlhallen: Museum
  • Hallenbau-Referenz für sonstige Stahlhallen: Museum

Produkt-Details

AZM1-Rahmen

Rahmen-Typ: AZM1

Freigespannter Rahmen mit Satteldach. Die Stützen sind teilweise oder ganz konisch angelegt, um Material (und Kosten) einzusparen.

Mehr erfahren
Wand-System: LPA900

Wand-System: LPA900

Das LPA900-Wandsystem besteht aus kaltverformten Stahltrapezprofilen, die als äußere Wandverkleidung mit selbstbohrenden Schrauben befestigt werden.

Mehr erfahren
Dach-System: Polar

Dach-System: Polar

Das Polar-Dachsystem besteht aus Sandwich-Paneelen, die mit Edelstahlschrauben auf der Sekundärkonstruktion verschraubt werden.

Mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns!

Sie möchten mehr über Stahlhallen von Astron erfahren? Wir informieren Sie gerne!

Weitere Beispiele für Sonstige Stahlhallen